Home
Rocca Imperiale
Unsere Angebote
Kontakt Impressum
Links

Rocca Imperiale und Umgebung

 

Rocca Imperiale ist eine herrliche mittelalterliche Kleinstadt (ca. 3300 Einwohner) in Calabrien, in der Provinz Cosenza.

Direkt an der Küste des Ionischen Meeres liegt es an der Grenze zu Basilicata.  Die Stadt ist für ihre feinen Zitronen berühmt (Sorte IGP) und darüber hinaus sehr bekannt für ihre traditionellen Lebensmittel, die in alle Teile Europas exportiert werden und auch in Italien selbst in andere Gebiete importiert werden, wie z.B. Orangen, Zitronen, Trauben, Oliven, Peperoni, Tomaten, Auberginen, Kiwis, Feigen und Mandarinen.  Das milde Klima garantiert 300 Sonnentage im Jahr und damit immer Erntezeit.

 

Über der Stadt thront die um 1220 gebaute Burganlage von Friedrich II von Schwaben, dem Stauferkönig, das „Castello Svevo“(Schloss der Schwaben). und bietet eine einzigartige Aussicht auf die wunderschöne unverbaute Landschaft mit ihren Obstplantagen, Oliven-und Pinienbäumen bis hinunter auf den Strand und das türkisblaue Meer.

Die Altstadt lädt mit ihren kleinen und engen gewundenen Sträßchen zum Bummeln und Verweilen ein, garantiert ohne Verkehrslärm und Abgase.

 

 

Rocca Imperiale Marina ist eine alte Verteidungsanlage mit Turm und heute ein Badeort am ionischen Meer mit kristallklarem Wasser, das zum Baden und Schnorcheln einlädt.

 

Auf den Spuren der Stauferkönige gibt es noch einige andere wunderschön und malerisch gelegene Burg- und Festungsanlagen zu besichtigen: Das “Monasterium seu Conventum” Kloster von Rocca Imperiale, erbaut im Jahr 1562, das Castello Fredericiano von Roseto erbaut im 10. Jhd. n. Chr., das Castello von Oriolo ca. 800 n. Chr., das Castello von Policoro erbaut ca.1200 n. Ch und das Castello von Uggiano bei Ferrandina, ebenfalls um das 10 Jhd.n. Chr von den Stauerkönigen erbaut.

 

Rückansicht des Castello Suevo Rocca Imperiale

 

Für Naturliebhaber bietet der Monte Pollino Nationalpark eine herrliche Möglichkeit, beim wandern und bergsteigen eine ursprüngliche Bergwelt zu erleben: Mit einer Fläche von 192.565 Hektar ist er eines der größten Naturschutzgebiete Europas und sogar der größte Naturpark Italiens. Er erstreckt sich gleich über zwei italienische Regionen: Basilicata und Calabria. Die höchsten Berge des Pollino verlaufen in West-Ost-Richtung, die Coppola di Paola (1.919 m s.l.m.), die Serra del Prete (2.181 m s.l.m.), der Monte Pollino (2.248 m s.l.m.), die Serra Dolcedorme (2.267 m s.l.m.) und die .Serra di Crispo (2.053 m).

Gerne organisieren wir für Sie in Pollino geführte und individuelle Reittouren durch die Berge und Täler inkl. Picknick und Grillen am Lagerfeuer.

 

 

 

Ambiente Gerardo Arena | arenagerardo@freenet.de